Konzept Siehe das Programm / die Djs / Die Codes Milongueros / Unterkunft & Location / Einschreibung / Wie kommen Sie?Kontakte

 

  Marco Evola (IT)

Marco Evola ist seit 1998 Tango DJ und hat in Italien und anderen europäischen Ländern “aufgelegt”. Er ist Traditionalist und schätzt die Klarheit in der Musik denn nicht der DJ sondern die Musik selbst und die Milongueros stehen im Mittelpunkt.

Er ist Veranstalter der “encuentros milongueros“ Roma Milonguera und Spoleto Milonguera.

 

 

gmdjGato Milongueiro   (Pt)

Resident-DJ bei der Milonga “Noche de Tango!” (Café Lusitano, Porto) seit November 2005 und immer wieder DJ bei regulär stattfindenden Milongas in Porto und Lissabon (Maus Hábitos de Salão, Porto Nuevo, La Porteñita, Breyner 85, A Promotora). Darüber hinaus DJ bei Encuentos wie z.B. Encontros Ensueños (2012, 2014), A Promotora (2013, 2014), Noci Tango (2013) , Weekend Milongueiro  (Villa Giacomelli, 2014) and Roma Milongueira (2014).
„Es ist für mich immer ein Privileg als DJ mit der gleichen Sorgfalt, Verantwortung und Zuneigung zu agieren wie es auch für die Milongueros auf der Tanzfläche üblich ist.
…y siga el Tango!

 

dj Silencio   Silencio Azul (Pt)

„Ich bin der Überzeugung, dass jede Milonga ihren ganz eigenen Charakter hat und dass der DJ eine entscheidende Rolle für das Geschehen auf der Tanzfläche und in letzter Konsequenz für das kreierte Glücksgefühl der Tänzer spielt. Ich versuche kontinuierlich die vorherrschende Stimmung und Energie der Milonga zu erspüren und darauf die bestmögliche musikalische Antwort zu geben – aber nie auf Kosten der Rioplate-Tradition .
Ich bin einer der Organisatoren der Milonga “A Promotora” in Lissabon wo ich auch einer der Resident-DJs bin.
Als Tango-Lehrer von Kindern wie auch von Erwachsenen glaube ich an die wichtige Rolle die Musik bei unserer Persönlichkeitsentwicklung spielt.“

 

patricia-santos    Patrícia Santos (Pt)

Patricia ist in Porto (Portugal) geboren und entdecke im Jahr 2005 den Tango für sich. Fünf Jahre später begann sie als DJ auf Milongas. Als Milonguera weiß sie um die überragende Bedeutung die Musik für den Verlauf einer Milonga spielt. So setzt sie den Akzent auf die Orchester, welche ihrer Überzeugung nach dem Geschehen auf der Tanzfläche die notwendige Struktur geben damit das einmalige Gefühl von Gemeinsamkeit der Milongueros und manchmal auch der Selbsterkenntnis geschaffen wird.
Darüber hinaus ist Patricia Mitglied im Organisationteam des Encuentro Milonguero “Ensueños“ in Porto.

 

 

  Philippe Gonella (Fr)

Mein Name ist “El gitango” weil ich mich selbst als Wanderer verstehe, der tanzt, unterrichtet, Milonguero Veranstaltungen organisiert, und als DJ arbeitet – und das alles nur aus einem Grund: Ich liebe den Tango.

Meine Musik ist am besten beschrieben als unkompliziert und vor allem tanzbar – das meiste stammt aus dem sogenannten “Goldenen Zeitalter“ mit den entsprechenden Sängern, da die Texte und ihre Poesie den Stücken eine ganz eigene Bedeutung verleihen.

Von ganzem Herzen versuche ich die Energie der Tanzfläche zu erfassen und die legendäre “blue note” zu treffen.

 

Lynn Collins (UK)   

Meine Musik soll inspirieren, locken, verführen – ich will die Emotionen ansprechen und den Körper antreiben.
Aus diesem Grund wähle ich die traditionellen Stücke der späten 20er bis zu den frühen 50er Jahren, strukturiert in Tandas und Cortinas, mit dem Fokus auf das sogenannte Goldene Zeitalter.